+

Herzlich Willkommen!

 

Ich freue mich, dass Sie sich für meine Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten versuche ich, einen kurzen Überblick darüber zu bieten. Wenn Sie Fragen haben oder an einer Zusammenarbeit interessiert sind, mailen Sie mich gerne einfach an. 

 

Mit den besten Grüßen,

Ihr

Jürgen Liminski

Erdogans Feldzug und seine Grenzen

 

Der wohl bedeutendste Geschichtsschreiber der Antike, Thukydides, hat im fünften Buch seiner Geschichte des Peleponnesischen Krieges einen eindrucksvollen Dialog wiedergegeben zwischen den Gesandten Athens und den Bewohnern der Insel Melos. Athen wollte die Insel notfalls mit Gewalt in sein Herrschaftssystem eingliedern und der Dialog zeigt mit dramatischer Wucht die Machtfrage auf. Nachdem die Leute aus Melos ihre Ansichten dargelegt hatten, sagt der Gesandte Athens lapidar: „Die Athenische Regierung hat nicht die Absicht, in eine Erörterung darüber einzutreten, ob sie ein historisches Recht hat, die Eingliederung der Insel Melos in ihren Lebensraum zu verlangen, sie verspricht sich von solch einer Erörterung keinerlei nützlichen Ergebnisse“. Denn,“ so die Quintessenz aus diesem Dialog, „der Mächtige tut, was er will und der Schwache das, was er muss“. 

 

Lesen Sie hier meine Analyse zur Lage in der Türkei und Erdogans Plänen.

 

Die Schwerpunkte meiner Arbeit und wofür ich mich auch zusammen mit meiner Frau engagiere.  

 

 
Immer bestens informiert - der aktuelle Newsletter des Institutes für Demographie, Allgemeinwohl und Familie.

 

 

Frühere Artikel und Aufsätze und die jüngsten Vorträge

 

 

Analysen über aktuelle und kommende Krisen sowie strategische Beratung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 liminski.de